5 klassische Fehler bei der Umsetzung von digitalen Strategien - und wie man sie vermeiden kann.

12. Oktober 2018, 14:00 Uhr


Bitte registrieren Sie sich für die Teilnahme am Webcast.

Seit Jahren setzen Unternehmen zunehmend ihre Hoffnungen in den Prozess der Digitalisierung und treiben dahingehend ihre Initiativen mit entsprechend großem Aufwand voran. Dennoch läuft es oft nach oder bereits schon während der Umsetzung nicht so wie erhofft. Wenn Sie erfahren möchten, über welche digitale Fallstricke Unternehmen des Öfteren stolpern und welche Fragen Sie sich zum Thema Digitalisierung stellen sollten, seien Sie am 12. Oktober live beim Webcast von meetyoo conferencing dabei.


* = Pflichtfelder

Moderatorin und Digital Influencer Carmen Hentschel erörtert im Gespräch mit Prof. Dr. Sascha Friesike die Schlüssel für eine erfolgreiche digitale Strategieumsetzung und die fünf häufigsten Fehler, die es dabei zu vermeiden gilt. Als langjähriger Experte auf dem Gebiet der Digitalisierung und Mitgründer des Instituts für Internet und Gesellschaft, wird Sascha Friesike anschaulich erläutern, was Sie bei der erfolgreichen Umsetzung Ihrer Digital-Strategien beachten sollten. Darüber hinaus werden Sie die Möglichkeit haben Dr. Friesike Fragen zu senden, die er im Anschluss an die Diskussion live im Webcast beantworten wird. Die Teilnahme ist kostenlos.

Carmen Hentschel moderierte über 1.500 Kongresse und Live-Veranstaltungen für DAX-Unternehmen, Mittelstand und Ministerien. Ihr umfassendes und branchenübergreifendes Know-how macht sie zu einer kompetenten Gesprächspartnerin und Moderatorin zu allen Aspekten der digitalen Transformation. Ihre spezielle Aufgabe als Moderatorin für digitale Themen sieht sie darin, komplizierte Sachverhalte anschaulich zu machen und dadurch Wissen und Menschen zu verbinden.

Carmen Hentschel hat den Status eines Social Influencers und erreicht mit ihren Social-Media Kanälen mehr als 50.000 Menschen, darunter ein hoher Anteil an gesellschaftlichen Multiplikatoren.

Sascha Friesike lehrt digitale Innovation an der VU Universität in Amsterdam. Der gelernte Wirtschaftsingenieur promovierte an der Universität St.Gallen, forschte in Stanford, half das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) in Berlin zu gründen und war Professor für Innovation und Entrepreneurship an der Universität Würzburg sowie Forschungsleiter am Alexander von Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) in Berlin. In seiner Forschung beschäftigt Friesike sich vor allem mit der Frage, welche Rolle die Digitalisierung in kreativen Prozessen spielt und wie die Digitalisierung sinnvoll in Innovationsprozessen eingesetzt werden kann.